Barrierefreies Dormagen

Die Stadt Dormagen fördert die Barrierefreiheit im Einzelhandel, der Gastronomie und anderen Einrichtungen. Teilnehmende Unternehmen und Institutionen werden mit dem „Einfach barrierefrei“-Gütesiegel ausgezeichnet. Konkret sollen Maßnahmen gefördert werden, mit denen etwa für einen stufenlosen Zugang zu Gebäuden, ausreichend breite Gänge und Türen sowie Behindertentoiletten gesorgt wird. 

Anträge auf Zuschüsse zu Vorhaben, mit denen die Barrierefreiheit gefördert werden sollen, können immer bis 31. Oktober des Jahres gestellt werden. 

Das Förderprogramm ist eine Initiative des Runden Tischs Barrierefreiheit, bei dem der Seniorenbeirat der Stadt Dormagen, Der Club Behinderter und ihrer Freunde (cbf Dormagen e. V.), der Sozialverband VdK Deutschland e.V., die City-Offensive sowie Vertreterinnen und Vertreter der Stadt und der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen beteiligt sind. 

Hier finden Sie das Antragsformular zur Förderungen einer Maßnahme zur Verbesserung der Barrierefreiheit. Ansprechpartnerin ist die Senioren- und Behindertenbeauftragte der Stadt Dormagen, Monika Brockers-Petry. Bei Rückfragen wenden Sie sich an Frau Brockers-Petry entweder telefonisch unter 02133 257 580 oder per Mail an monika.brockers-petry[@]stadt-dormagen.de.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben