Solarenergie

Die Solarenergie ist potentiell für die Stromerzeugung durch Photovoltaik und für die Warmwasseraufbereitung sowie Heizungsunterstützung durch Solarthermie nutzbar. Besonders geeignete Standorte sind unverschattete und nach Süden ausgerichtete Dachflächen. Laut den Abschätzungen im Klimaschutzkonzept liegt auf Dormagens Dächern ein Potential zur Stromerzeugung aus Photovoltaik von etwa 225.000 MWh pro Jahr und einem zusätzlichen theoretischen Potential von 338.000 MWh pro Jahr an Wärmeenergie durch Solarthermieanlagen.

Ob Ihre Dachfläche für die Nutzung von Solarenergie geeignet ist, können Sie dem Solarpotenzialkataster der Stadt Dormagen entnehmen.

Zudem befindet sich auf dem Dormagener Stadtgebiet seit 2017 der Solarpark der evd auf dem ehemaligen Deponiegelände in Gohr. Die rund sechs Hektar große Anlage spart im Vergleich zur herkömmlichen Energieerzeugung ca. 2.000 Tonnen CO2 jährlich ein. Die Leistung der Anlage von 2,8 Megawattpeak reicht aus, um rund 800 Haushalte ganzjährig mit Energie zu versorgen.

Auch auf den öffentlichen Gebäuden der Stadt sind Photovoltaikanlagen installiert, unter anderem auch Bürgersolaranlagen. Wo diese zu finden sind können Sie der Tabelle rechts entnehmen.

Windenergie

Die Windenergie wird in Dormagen bereits in einer Windkonzentrationszone südwestlich von Gohr genutzt. Dieser Bereich beinhaltet vier Bauplätze für Windkraftanlagen, wovon derzeit drei besetzt sind. Die von der ABOWind AG betriebenen Anlagen haben eine installierte Leistung von jeweils 800 kW und erzeugen jährlich etwa 5.000 MWh Strom. Weitere Potentiale könnten sich zunächst durch die Erschließung des vierten Bauplatzes ergeben, wobei nach derzeitigem Stand der Technik eine Anlage mit installierter Leistung von etwa 2,4 MW denkbar wäre. Dies entspräche somit der Leistung der drei bestehenden Anlagen zusammen. Langfristig ergeben sich weitere Potentiale durch das sog. Repowering, also den Rückbau und Ersatz der bestehenden Anlagen durch neue leistungsstärkere Windräder.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben