Was ist der Eigenbetrieb der Stadt Dormagen?

Der Eigenbetrieb der Stadt Dormagen ist im Rahmen des kommunalen Gebäudemanagements für den Neubau, die Sanierung, die Instandhaltung und den Betrieb kommunaler Gebäude wie Schulen, Kitas, Kulturgebäude, Bürogebäude, Betriebsgebäude und Feuerwachen zuständig.

Grundsätzlich ist der Eigenbetrieb in drei Abteilungen gegliedert: Das kaufmännische, technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement. Trotz der Unterteilung wird viel Wert auf ein gemeinsames Arbeiten und Kommunikation untereinander gelegt. So stehen die einzelnen Abteilungen in ständigem Austausch, da sie aufgrund ihrer zu erledigenden Aufgaben eng miteinander verzahnt sind. Vereinfacht wird dies durch den gemeinsamen Sitz im technischen Rathaus Dormagen an der Mathias-Giesen-Straße.

Der Betrieb besteht insgesamt aus circa 250 Mitarbeitenden, wovon sich ca. 30 Personen aus der technischen Abteilung (Architektinnen, Ingenieure, Bauzeichnerinnen, Techniker, Meisterinnen, sowie eine kleine Handwerkskolonne) mit dem Planen und Umsetzen von großen und kleineren Baumaßnahmen beschäftigen. Etwa 15 Kolleginnen und Kollegen aus der infrastrukturellen Abteilung kümmern sich um den sicheren Betrieb der Gebäude unterstützt durch ca. 165 Reinigungskräfte und ca. 35 Hausmeister/innen. 6 kaufmännische Mitarbeiter/innen. Hier geht es zum Organigramm des Eigenbetriebs. 

Im Wirtschaftsplan der Stadt Dormagen für 2024 hat der Eigenbetrieb ca. 22 Mio. € für Investitionen bei Baumaßnahmen veranschlagt sowie weitere ca. 13,5 Mio. € für kleinere und größere Maßnahmen in der Bauunterhaltung.

Aufgaben im kaufmännischen Gebäudemanagement (ED/01)

Die kaufmännische Abteilung setzt sich aus mehreren Aufgabenbereichen zusammen, darunter das Rechnungswesen, das sich mit der Buchführung und Finanzberichterstattung befasst, die Budget- und Investitionsplanung für den Wirtschaftsplan des Eigenbetriebes, die Betriebskostenabrechnung, das Versicherungswesen, die Verwaltung von Miet- und Pachtverträgen sowie das Vergabe- und Vertragsmanagement. Diese Abteilung spielt eine zentrale Rolle in der finanziellen Verwaltung und strategischen Ausrichtung des Eigenbetriebes

Aufgaben im technischen Gebäudemanagement (ED/02)

Die Technische Abteilung ist aufgeteilt in zwei Teams: den Hochbau und die Bauunterhaltung. Die Bauunterhaltung hat neben den üblichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen weitere Aufgaben, darunter Inspektionen und Wartungen, um die technischen Anlagen möglichst lange instand zu halten und das Energiemanagement zur Überwachung und Optimierung des Energieverbrauchs. Des Weiteren kümmern sich die Kollegen und Kolleginnen um die Erfassung, Verwaltung und Dokumentation von technischen Daten und Unterlagen zu den städtischen Liegenschaften. Zum Team Bauunterhalt gehört auch unsere Handwerkerkolonne, die kleine Bauprojekte und Renovierungen durchführt und dadurch sehr schnell auf plötzlich auftretende Mängel und Schäden reagieren kann.

Das Team Hochbau plant und realisiert neue Bauvorhaben sowie größere Sanierungsmaßnahmen und ist zudem für die Pflege und Gestaltung der Außenbereiche von Schulen und Kitas verantwortlich.

Die enge Zusammenarbeit und Koordination zwischen diesen beiden Teams gewährleistet einen effizienten Betrieb und die Erhaltung der Infrastruktur.

Aufgaben im infrastrukturellen Gebäudemanagement (ED/03)

Die infrastrukturelle Abteilung wickelt alle Dienstleistungen ab, die sich geschäftsunterstützend auf den Nutzer und Nutzerinnen und bestandspflegend auf unsere Gebäude auswirken und die Nutzung verbessern. Die Betreiberverantwortung umfasst die Rechtspflicht zum sicheren Betrieb der städtischen Gebäude und technischen Anlagen. Hierbei ist eine strukturierte und aktuelle Dokumentation der erforderlichen Gebäudeunterlagen von großer Bedeutung.

Unsere Reinigungskräfte sorgen für Sauberkeit und Hygiene in den städtischen Gebäuden, während unsere Hausmeisterdienste Reparaturen und kleinere Instandhaltungsarbeiten durchführen. Gemeinsam gewährleisten diese Bereiche einen zumeist reibungslosen Betrieb und Gebäudeverwaltung im Eigenbetrieb Dormagen.