Dormagen - Vom Flüchtling zum Nachbarn

Die II. Kommunale Entwicklungskonferenz wurde ins Leben gerufen, um die in Dormagen bestehende gute Vernetzung für die gesellschaftliche Aufgabe zur Integration von Flüchtlingen zu nutzen. Wechselseitige Information von Verwaltung, den Bildungssystemen, der freien Jugendhilfe sowie von Politik und Ehrenamt sollen ein ineinandergreifen der bestehenden Hilfsangebote ermöglichen.

Viele Hilfsorganisationen, freie Träger sowie staatliche Einrichtungen und Organisationen trafen sich zur Bestandsaufnahme und Ideensammlung. Ziel war es, gemeinsame Empfehlungen an Politik und Verwaltung zu richten. 

In der nachfolgenden Zusammenfassung dieser Konferenz können Sie diese Ideen und Empfehlungen nachlesen und die daraus gewonnenen Handlungsempfehlungen für die eigene Arbeit nutzen.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben