Vereine und Initiativen

In Dormagen gibt es rund 250 Vereine, Initiativen und Hilfsorganisationen. Gemeinsam machen sie sich für das soziale Miteinander und viele lebendige Angebote in unserer Stadt stark. Durch das freiwillige Engagement in diesen Gemeinschaften hat Dormagen eine herausragende Sport-, Kultur- und Brauchtumslandschaft. Genauso sind nachbarschaftliche Hilfe, die Unterstützung von Seniorinnen und Senioren sowie das Bemühen um Integration in unserer Stadt sehr ausprägt. Mit einem großen Ehrenamtsempfang, der alle zwei Jahre ausgerichtet wird, dankt die Stadt den vielen hier tätigen Ehrenamtlern.

Durch die Vereine finden auch Neubürgerinnen und Neubürger in Dormagen rasch Anschluss. Wer eine Gemeinschaft sucht, in der er sein Hobby ausüben kann oder sich gern in Hilfsprojekten engagieren möchte, kann sich in dem Verzeichnis auf dieser Website informieren.

Die Online-Redaktion der Stadt Dormagen ist bei der Pflege der Daten auf die Mithilfe der Vereine und Initiativen angewiesen. Wenn sich Adressen und Ansprechpartner geändert haben, melden Sie sich bitte im Büro für bürgerschaftliches Engagement unter Tel. 02133/257-327 oder per E-Mail an jutta.warstat[@]stadt-dormagen.de.

Sie finden Ihren Verein nicht auf dieser Online-Seite? Das kann auch an einer fehlenden Zustimmung gemäß Datenschutzgrundverordnung liegen. Gerne tragen wir Ihren Verein nach, sobald uns die Zustimmung vorliegt.

Förderverein der Integrativen Kindertagesstätte Stürzelberg e.V.

Straße
Roßlenbroichstraße 49
Postleitzahl
41541
Ort
Dormagen
Telefon
02133/22 73 20
Internet
www.foerderverein-kita.de

Beschreibung

Vereinszweck:
Der Verein setzt sich zur Aufgabe:

  1. die Förderung der Ausgestaltung der Tagesstätteneinrichtungen, soweit sie nicht oder nur teilweise aus dem Haushalt des Tagesstättenträgers finanziert werden können, insbesondere durch Beschaffung von förderlichen Materialien und Medien für Unterricht und Freizeit und durch Förderung der Möglichkeiten zur musischen und sportlichen Erziehung und Betätigung der Tagesstättenkinder. 
     
  2. die Unterstützung von Tagesstättenkindern mit begrenzten Mitteln bei der Teilnahme an Tagesstättenveranstaltungen, sofern diese nicht durch andere öffentliche Mittel unterstützt werden. Ausstattung der Tagesstättenkinder mit Büchern, Unterrichtsmaterialien usw., sofern diese Tagesstättenkinder keine öffentlichen Gelder erhalten.
     
  3. die Unterstützung der Tagesstätte in sonstigen, allgemeinen Belangen. 
     
  4. Pflege des Kontaktes zwischen Tagesstättenleitung, Personal und Elternschaft sowie zu allen privaten und öffentlichen Stellen.


Vorsitzende:
Jacqueline Schmidt

Kassenwartin:
Christina Weber

Schriftführer:
Alexander Rettke

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben