50 Jahre Städte-WOW-Förderung – Dormagen nimmt mit Skulptur „Horrem – Gemeinsam besser“ an landesweitem Fotowettbewerb teil

Dieses Jahr ist für die Städtebauförderung ein ganz besonderes: Sie feiert 50-jähriges Jubiläum. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen stellt die besonderen Errungenschaften der Städtebauförderung deshalb mit einem eigenen Wettbewerb „50 Jahre Städte-WOW-Förderung – Wo stehen die schönsten Projekte in Nordrhein-Westfalen?“  in den Fokus der Öffentlichkeit. Auch Dormagen nimmt am Wettbewerb teil – mit der Skulptur auf dem im Vorjahr fertiggestellten Kreisverkehr in Horrem. Das 5,50 Meter hohe Kunstwerk des Solinger Bildhauers Michael Bauer-Brandes wurde von der Baugenossenschaft Dormagen eG gesponsert. Die Skulptur veranschaulicht den Gemeinschaftsgedanken, zusammen die Schwierigkeiten des täglichen Lebens zu meistern.

Über zwei Wochen, bis zum 26. Juli 2021, ist die Online-Abstimmung freigeschaltet. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin hat eine Stimme. Die zwölf Projekte mit den meisten Stimmen werden für die Gestaltung eines Fotokalenders für das Jahr 2022 genutzt. Auf die drei bestplatzierten Kommunen wartet darüber hinaus jeweils ein Preisgeld von 10.000 Euro. Die Preisträger werden im Nachgang der Online-Abstimmung über die Accounts des Ministeriums in den Sozialen Medien bekannt gegeben. Dort wird die Aktion unter dem Hashtag #NRWStädteWOW begleitet.

„Alle Bürgerinnen und Bürger möchte ich dazu aufrufen, über die schönsten Städtebauprojekte abzustimmen und unser Projekt zu unterstützen“, appelliert Bürgermeister Erik Lierenfeld zum Mitmachen.  „Das mögliche Preisgeld würden wir gerne für ein großes Stadtteilfest einsetzen, um gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern zu feiern.“

Abgestimmt werden kann unter www.mhkbg.nrw/dormagen-0. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter www.mhkbg.nrw/nrwstaedtewow-info zu finden.

Hintergrund:

Offizieller Startpunkt des Wettbewerbs war der bundesweite Tag der Städtebauförderung am 8. Mai 2021. An diesem Tag hat Ministerin Ina Scharrenbach alle Kommunen zum Mitmachen aufgerufen. Städte und Gemeinden aus Nordrhein-Westfalen konnten bis zum 27. Juni 2021 Fotos von ihrem schönsten Städtebauprojekt, die mit Landesmitteln gefördert wurden, einreichen. Dem Aufruf sind insgesamt 94 Kommunen gefolgt. 

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben