Impfaktion in Hackenbroich gut angenommen – erneutes Angebot auf Wochenmarkt

Die mobile Impfaktion in den Turnhallen der Grundschule Burg in Hackenbroich am vergangenen Wochenende stieß auf große Resonanz. Rund 200 Personen ließen sich am Samstag und Sonntag mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson gegen das Coronavirus impfen. Die Aktion fand gemeinsam mit dem Praxisnetz Dormagen, dem Impfzentrum des Rhein-Kreises Neuss sowie dem DRK Kreisverband Grevenbroich statt.

„Es ist sehr erfreulich, dass so viele Bürgerinnen und Bürger das Angebot wahrgenommen haben. Jede geimpfte Person erhöht die Impfquote, die bei der Bewältigung der Pandemie entscheidend sein wird“, sagt der Erste Beigeordnete, Robert Krumbein. „Eine weitere mobile Impfaktion ist bereits in Planung.“

Dr. Udo Kratel vom Praxisnetz Dormagen ergänzt: „„Wir befinden uns derzeit mit der Corona-Impf-Kampagne  in einer Art Wettlauf mit der Delta-Virus-Variante , die auch bei uns bereits ca. 80 Prozent der Infektionen auslöst. Jede Impfung zählt und trägt dazu bei, eine vierte Welle zu verhindern. Wir Ärztinnen und Ärzte des Praxisnetzes sehen es als eine unserer zentralen Aufgaben an, jetzt zügig möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu immunisieren. Daher begrüßen wir solche niederschwelligen Impfangebote in Kooperation mit der Stadt und dem Kreis und sind davon überzeugt, damit auf dem richtigen Weg zu sein.“

Auch die Impfaktion im Rahmen des Wochenmarktes auf dem Parkplatz neben dem Historischen Rathaus wurde gut angenommen und wird deshalb am Freitag, 23. Juli von 9 bis 14 Uhr an gleicher Stelle wiederholt. Impfwillige müssen lediglich ihren Lichtbildausweis mitbringen. Zudem soll möglichst der ausgefüllte Anamnese- und Einwilligungsbogen für einen mRNA-Impfstoff und – sofern vorhanden – ein Impfausweis vorgelegt werden. Die Unterlagen sind online unter www.rhein-kreis-neuss.de/impfzentrum verfügbar, können aber auch vor Ort ausgefüllt werden.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben