Kulturprogramm 2024 mit Hochkarätern und vielversprechenden Newcomern

Bei einem Besuch auf der Internationalen Kulturbörse in Freiburg hat das Dormagener Kulturbüro bereits einige Hochkaräter und vielversprechende Newcomer für das neue Kulturprogramm 2024 gewinnen können. So werden unter anderem Tobias Mann am 3. Februar 2024 und Jochen Malmsheimer am 13. Dezember 2024 mit ihren neuen Programmen in der Kulturhalle Dormagen auftreten. Gut stehen die Chancen auch für ein Comeback des Mitternachtsspitzen-Akteurs Philip Simon in Dormagen. Zudem wurden bereits einige namhafte Akteure für das Kabarett- und Comedy-Festival in Zons angefragt.

„Die Weichen für ein Top-Festival mit Stars der Szene sind für 2024 gestellt. Wir gehen davon aus, dass uns weitere Zusagen in den kommenden Wochen erreichen werden“, sagt Kulturbüroleiter Olaf Moll sichtlich zufrieden. „Der Besuch in Freiburg hat sich gelohnt.“

Die Internationale Kulturbörse Freiburg ist eine der größten Fachmessen im deutschsprachigen Raum für Bühnenproduktionen, Musik und Events. Dort treffen sich Newcomer und etablierte Akteure, zahlreiche Agenturen und Veranstalter aus Deutschland und Nachbarländern. Neben Live-Auftritten können die Künstlerinnen und Künstler gleich vor Ort angefragt und neue Kontakte geknüpft werden.

Zu den Stammgästen auf der Freiburger Kulturbörse zählen Urban Priol, der am 24. Juni 2023 mit seinem Programm „Im Fluss. Täglich quellfrisch, immer aktuell!!“ auf der Freilichtbühne gastiert, Klavier-Kabarettistin Anne Folger, die am 16. Dezember 2023 in der Kulturhalle zu sehen ist und Schlachtplatte-Chef Robert Griess, der mit seinem Ensemble am 5. Januar 2024 zum kabarettistischen Jahresrückblick ausholt. Auch konnte ZDF-Moderator Ingo Nommsen („Volle Kanne“) für den 25. Oktober 2024 gewonnen werden.

„Fest steht: Auch 2024 wird es in Dormagen ein sehr attraktives Kulturprogramm geben“, verspricht Olaf Moll.

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben