Vereinte Kräfte: Stadt Dormagen hilft bei Aufräumarbeiten an Piwipp in Rheinfeld

In Dormagen wurden die Auswirkungen der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sichtbar: Am Rheinufer des Landgasthauses Piwipp in Rheinfeld hatten sich Treibholz und Müll gesammelt. In einer Gemeinschaftsaktion der Technischen Betriebe Dormagen (TBD), der Firma Peter Hartmann Tiefbau und der Entsorgungsgesellschaft Niederrhein (EGN) wurde der angeschwemmte Unrat am Donnerstag und Freitag aus dem Wasser entfernt und zerkleinert.

Die Firma Peter Hartmann Tiefbau aus Nievenheim hatte einen Bagger zur Verfügung gestellt, um den Schutt zu verladen. Zwei Mitarbeiter der TBD zersägten und zerkleinerten die Baumstämme. Die EGN stellt Container für den Abtransport bereit. Auf Grund der derzeitigen Überlastung der Mülldeponien erfolgt der Abtransport der Container schrittweise. Der letzte Container wird voraussichtlich am Dienstag abgeholt. 

Bürgermeister Erik Lierenfeld war über die Sozialen Medien auf die Problematik aufmerksam geworden: „Die Hilfsbereitschaft der Menschen in Zusammenhang mit der Hochwasserkatastrophe ist absolut bemerkenswert. Es ist nur selbstverständlich, dass auch die Stadt Dormagen unterstützt und bei den Aufräumarbeiten mitarbeitet.“
 

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben