Vorletzte Sitzung für Bürgermeister Erik Lierenfeld als Vorsitzender des gemeinsamen IT-Lenkungsausschusses

Am Mittwoch, 5. Oktober, tagte der gemeinsame IT-Lenkungsausschuss der kommunalen Spitzenverbände im Dormagener Rathaus. Als aktueller Vorsitzender durfte Bürgermeister Erik Lierenfeld die Mitglieder im Ratssaal begrüßen – zum vorletzten Mal. Die Sitzung wäre eigentlich die letzte für den Bürgermeister als Vorsitzender des Ausschusses gewesen, nun aber wurde eine Sondersitzung für Dezember geplant.

„Der IT-Lenkungsausschuss ist immer ein spannender Termin. Wir sprechen unter anderem über IT-Strukturen und -Konzepte. So können wir die Digitalisierung der Kommunen aktiv steuern und damit die Weichen für die Zukunft stellen“, erklärt Bürgermeister Erik Lierenfeld. „Der Vorsitz wechselt alle zwei Jahre turnusmäßig. Ich behalte diese Zeit als Vorsitzender auf jeden Fall in guter Erinnerung.“

In der Sitzung ging es thematisch unter anderem um das Thema IT-Dienstleistungen. Ein weiterer wichtiger Punkt war zudem die Beratung über die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes. Das sieht vor, dass Verwaltungsdienstleistungen planmäßig ab Ende 2022 auch komplett digital angeboten werden.

Gemeinsam haben die Kommunalen Spitzenverbände den IT-Lenkungsausschuss 2013 ins Leben gerufen. Die Kommunalen Spitzenverbände sind der Städtetag NRW, der Landkreistag NRW und der Städte- und Gemeindebund NRW. Sie sind die Vertretung der Kreisfreien Städte, Kreisangehörigen Städte sowie Landkreise auf Landes- und Bundesebene. Die Geschäftsführung des Ausschusses liegt derzeit beim Städte- und Gemeindebund NRW, dessen Mitglied auch die Stadt Dormagen ist. Als ständiger Gast des Lenkungsausschusses ist außerdem der KDN als Dachverband kommunaler IT-Dienstleister vertreten. 
 

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben