Wachablösung bei der Feuerwehrkapelle – Kapellmeister Koch mit Herbstkonzert verabschiedet

Unter dem Motto „Zurück in die Zukunft“ hat der Musikzug der Feuerwehr Dormagen zum traditionellen Herbstkonzert in die Kulturhalle eingeladen. Die 35 Musikerinnen und Musiker boten ihrem Publikum dabei gleich drei Konzerte in einem, wie der bisherige Kapellmeister Karl Koch zu Beginn feststellte. Zum einen spielten sie das traditionelle Herbstkonzert, darüber hinaus das Abschiedskonzert des scheidenden Kapellmeisters und zu guter Letzt das Antrittskonzert des neuen Kapellmeisters.

Der Vorsitzende des Musikzuges, Dr. Martin Brans, begrüßte die Zuschauerinnen und Zuschauer in der restlos ausverkauften Kulturhalle. Es folgten ein amerikanischer Marsch sowie Klänge aus Alan Silvestris Filmmusik. Anschließend übernahm der neue Kapellmeister Markus Plachta zum ersten Mal den Taktstock. Mit dem Torgauer Parademarsch und der Titelmelodie aus dem Film „Legenden der Leidenschaft“ durfte er sich musikalisch seiner Kapelle und dem Publikum vorstellen. Plachta, selbst seit 22 Jahren Mitglied im Musikzug, freue sich sehr auf die bevorstehende Zeit mit seinen Musikern. Als Flötist und Saxophonist ist er im Musikzug großgeworden und kennt die Kapelle bestens. Er besuchte die Musikschule in Dormagen, studierte Musik an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf und ist heute Flötist im Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg, wo er gemeinsam mit seinem Vorgänger bis zu dessen Pensionierung musizierte. Der Neue sei „der ideale Nachfolger", betonte Koch in seiner Moderation.

Die Musiker spielten Hits aus den 1980er-Jahren, Musik von Robbie Williams und Titel aus dem Musicalfilm „The Greatest Showman". Das Publikum war begeistert, zumal es das erste Konzert der Feuerwehrkapelle nach drei Jahren Pause aufgrund der Corona-Pandemie war. Am Ende hielt es keinen mehr auf den Stühlen und die rund 200 Gäste bedankten sich für dieses mit Highlights gespickte Konzert mit stehenden Ovationen. Nach knapp zehn Jahren fiel auch Koch der Abschied von „seiner“ Feuerwehrkapelle sichtlich schwer. Trotz langjähriger Bühnenerfahrung musste Karl Koch beim letztmaligen Dirigieren der Hymne als Schusspunkt des Konzerts ordentlich schlucken.

Der Musikzug blickt nun unter neuer Leitung nach vorne und ist immer auf der Suche nach neuen Mitspielerinnen und Mitspielern, die das Orchester unterstützen möchten. Egal ob Klarinette, Trompete, Posaune, Horn oder Saxophon – jeder, der ein Blasinstrument oder Schlagzeug spielt, ist montags ab 19.30 Uhr in der Wache des Löschzuges Mitte willkommen. Die gemischte Gruppe aus jungen und etablierten Musikerinnen und Musikern freut sich über alle Interessierten, die Spaß am gemeinsamen Musizieren, an Geselligkeit und dem Vereinsleben haben.

 

Teilen
Karte
Voice reader
Online-Dienste
Stadt-töchter
Nach oben